16. November 2011

Perfekte Lasagne á la VIVA

Wie gelingt die perfekte Lasagne?













Ich habe nach vielem Ausprobieren, meine perfekte Lasagne gefunden und die geht so:



Zutaten:
.................
ca. 15 Lasagneblätter (ich nehme immer Barilla, die müssen noch eingeweicht werden, ich finde die aber geschmacklich am besten. Man kann den Teig für die Blätter natürlich auch selber machen)

Olivenöl zum Einölen der feuerfesten Form.

ca. 250 g geriebenen Mozarellakäse zum Überbacken. Und noch etwas geriebenen Parmesankäse.


für die Hackfleischsosse:
........................................
Olivenöl, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 300-400 g Kalbshack, 250 ml pürierte Tomaten, Salz, Pfeffer, edelsüsses Paprikapulver und Oregano, evtl. eine Prise Zucker (um den Tomaten die Säure zu nehmen) 100 ml Weisswein.

für die Bechamelsosse:
.....................................
50g Butter, 3 Esslöffel Mehl, 500-750 ml Milch... je nach Geschmack. Und etwas Salz. Ich bin kein Muskatnussfan, aber wer mag, kann den auch noch dazu geben.

Zubereitung:
......................

Als erstes werden die Lasagneblätter in reichlich kaltem Wasser eingeweicht.






Nebenbei die beiden Sossen zubereiten.

Für die Hacksosse die Zwiebel fein hacken und im Olivenöl andünsten, den Knoblauch durch die Presse dazudrücken. Die passierten Tomaten dazu geben, mit anschmurgeln und dann mit dem Weisswein ablöschen.
Nun erst das Kalbshack zugeben, Salz, Pfeffer, Paprika und Oregano hinzufügen und alles schön köcheln lassen.












Für die Bechamel schmelze ich die Butter in einem kleinen Topf und gebe dann das Mehl hinzu.
Gut verrühren, dann etwas Milch hinzugeben... immer weiterrühren (ich benutze dazu einen Holzquirl) wenn alles schön cremig ist, wieder etwas Milch hinzugeben usw. bis die gewünsche Menge erreicht ist. Salz nach Geschmack zufügen. Sollte die Sosse einmal klumpig werden, kann man sie durch ein Haarsieb geben.












Jetzt die ofenfeste Form mit öl auspinseln und die erste Schicht Lasagneblätter reinlegen, immer etwas überlappend.












Nun kommt die  Hälfte der Hacksosse drauf und auf diese erste Portion reibe ich den Parmesankäse. Das gibt noch mal extra Geschmack.












Jetzt wieder eine Lage Lasagneblätter, darauf die zweite Hälfte der Hacksosse und obendrüber die erste Hälfte der Bechamelsosse.












Nun die letzte Lage Lasagneblätter, darauf die zweite Hälfte Bechamelsosse und obendrüber den Mozarellakäse zum Überbacken.












Jetzt ab in den Ofen. Zeit- und Temperaturangaben werde ich nicht machen, da ja jeder Ofen verschieden ist.

Man sollte halt drauf achten, dass die Lasagne gut Ober- und Unterhitze abbekommt und dann gratiniert wird.

Oben auf dem ersten Foto sieht man das Resultat.

Guten Appetit!!!

Kommentare:

  1. mein gott !!... was fuer eine kunstwerk !!

    AntwortenLöschen
  2. So mach ich die Lasagne schon immer!

    AntwortenLöschen
  3. Was ist daran nun so speziell?

    AntwortenLöschen

...